Traumapädagogik 

Teil 2

 

Dies ist das Folgeseminar zu den Abendseminaren vom 06.05, 10.05 und 31.05.22

 

Termin: 29.09.22

Uhrzeit: 18.00 -20.15 Uhr

Ort und Anmeldung :

Katholisches Bildungswerk Euskirchen

Haus der Familie

 

Herz- Jesu Vorplatz 5

53879 Euskirchen

Tel. 02251- 9571120


 

Aufgrund der aktuellen Situation, die uns durch das Hochwasser herausfordert, wird das Seminar sich auch mit dem Thema 'Schock- Trauma - was hilft der Seele nach der Katastrophe?'  verstärkt befassen.

 

               'Traumasensibler Umgang' 

                            nach Verwundung und Verletzung    

                                                 Tagesseminar

      -Traumapädagogik im beruflichen und privaten Bereich-

        zu den Inhalten gehören:

  • Was ist ein Psychotrauma ?
  • Wie wirkt sich ein Trauma auf unser Leben aus ?
  • Wie erkenne ich  Traumafolgesymptome ?
  • Wie schütze ich mich (im beruflichen und privaten Bereich) ?
  • Selbstfürsorge vs. Burn out !
  • Was ist 'traumsensibler Umgang' ?
  • Besondere Herausforderung 'Trauma' 
  • Fragen und Austausch

 Überraschende Einsichten in ein wichtiges Thema, das uns zunehmend begegnet.

 

Termine in Planung

Ort und Anmeldung :

Katholisches Bildungswerk Euskirchen

Haus der Familie

 

Herz- Jesu Vorplatz 5

53879 Euskirchen

Tel. 02251- 9571120

  

 

 


  'Wenn Du ein Bonbon wärest, wie würdest Du schmecken ?'

 

          

                   Resillienz in der Traumapädagogik

 

Ein Seminar für Menschen, die erfahren möchten, wie Resillienz, d.h. Widerstandskraft im Umgang mit stressreichen Situationen entsteht und entwickelt werden kann.

Was braucht ein Kind um eine stabile Stressregulation auszubilden, was brauchen Erwachsene, um hohen Stress gut zu bewältigen ?

 

 Termin:

 auf Anfrage 

 


Frühes Trauma
Leben mit Pflegekindern
 
Die Aufnahme von Pflegekindern im eigenen Haushalt ist eine sehr erfüllende Aufgabe.
Häufig geraten die Familien jedoch in Belastungssituationen, die die gesamte Familie betreffen.
Ein frühes Trauma löst im angenommenen Kind Verhaltensweisen aus, die in der ersten Lebenszeit wichtig und sinnvoll waren.
Heute jedoch sind diese 'Überlebensstrategien' eher hinderlich und können zur Überlastung des gesamten Familiensystem der aufnehmenden Familien führen.
Im Seminar erfahren Sie 
  • Wie wirken sich traumatische Erfahrungen aus ?
  • 'Wir tun doch alles ...!' 
  • Überlebensstrategien werden zu Bewältigungsstrategien
  • Grenzerfahrungen 
  • Wie kann ich das Verhalten des Pflegekindes übersetzen ?
  • Was ist 'Traumadynamik' ?
  • Was hilft im Zusammenleben ?
  • Das Prinzip der 'guten Grundes' gilt für alle 
  • u.v.m
Das Seminar ist eine Annäherung an das Thema mit der Möglichkeit zur Fortführung.
 
Anmeldungen und Termine auf Anfrage 
Katholisches Bildungswerk Euskirchen
Haus der Familie
Herz- Jesu Vorplatz 5
53879 Euskirchen

 


 

 Tiergestützte Traumapädagogik 

 

 Dieses Seminar richtet sich an Menschen, die den Einsatz eines

Therapie- und Behindertenbegleithundes im beruflichen oder privaten Bereich planen oder bereits umsetzen. 

Weitere Informationen im Bereich 'tiergestützte Pädagogik / Opferschutz' meiner Seite.

_________________________________________________________


Meine Seminare können über meine Praxis, mittels Anruf oder e-Mail (Kontaktformular) angefragt und gebucht werden.